Es wächst…

Jetzt ist schon der dritte Kurstag vergangen und man kann schon richtig gut die Fortschritte sehen:

Für die Prinzessin ist das Oberteil schon fertig und wir haben heute schon eine kleine Anprobe gemacht. Meine junge Dame machte da natürlich gleich mal eine Modenschau draus 😉

DSC_0399

DSC_0398

Bei meinem Dirndl hab ich fleißig Paspeln eingenäht – und auch eins bis fünf mal aufgetrennt – Das Futter bestickt und angenäht und dann haben wir auch schon das erste mal anprobiert. Hach, und was soll ich sagen – es ist soooo schön 🙂 Dabei haben wir dann auch die Ausschnittform festgelegt. Es wird dieses mal ein Herzausschnitt, das kann man jetzt auch schon ein bisserl erkennen. Außerdem habe ich schon die Heftnaht gemacht an der ich mich später zum Rock annähen orientiere.

DSC_0366

DSC_0367

DSC_0378

DSC_0396

DSC_0371

DSC_0392

Und mittendrin kam Evi mit Ihrer großen Schere und schneidet an meinem mühsam hingezimmerten Oberteil rum.

DSC_0376

Aber sie hat mir nur den Ausschnit angepasst 🙂

Hausaufgabe bis Freitag: Arm- und Halsausschnitt einfassen (mit der Hand… ich freu mir ein Loch in Bauch) und wenn ich dann noch langeweile habe die Röcke für Prinzessin und mich in Falten legen. Hiervon werd ich bestimmt auch Bilder machen und Euch dann zeigen.

Am Freitag leg ich mich mit der Kamera mal auf die Lauer und fange Euch ein paar tolle Bilder von den Dirndln der anderen Mädels ein.

So, dann werde ich mal wieder die Nadel schwingen…

In diesem Sinne,

Eure Melanie

Advertisements

Dirndl Nr. 2

Endlich kann ich wieder ein Dirndl nähen. Diese Woche startet ein neuer Kurs bei der lieben Evi und ich darf mitmachen 🙂

Diesmal habe ich mir gedacht ich nehme einen robusteren Stoff. Also habe ich mich für ganz tollen Baumwollstoff entschieden. Ich muss das ganze ja mal zwei nähen, da Prinzessin das gleich wie Mama möchte….

Zugeschnitten ist schon alles, und ich habe schon mal angefangen die Rockbahnen zusammenzunähen. Na ja, ich hab mir mal wieder ein total tolles Muster augesucht…. Das muss an den Nähten genau aufeinander treffen. Also hab ich alles ganz fein säuberlich gesteckt und die ersten beiden Nähte gemacht. War nix… Hat besch*** ausgesehen. Also musst der Nahttrenner – mein bester Freund – her. Ich habe mich dann doch entschieden das ganze vorher von Hand zu heften und dann zu nähen. Weil wenns nicht schön ist dann darf  ich´s eh wieder aufmachen, gell Evi!? ;-p

Hier für Euch noch ein paar Bilder von meiner abendfüllenden Arbeit:

DSC_0355DSC_0360DSC_0361DSC_0363

 

So, ich geh jetzt ins Bett, und am Wochenende zeige Euch die nächsten Fortschritte

In diesem Sinne,

Eure Melanie

Summ summ summ….

…hier summt ein Bienchen rum.

„Mami, ich will dieses Jahr im Fasching eine Honigbiene sein!“

Also, muss Mama kreativ werden und ein Kostüm machen. Zuerst wollte ich das aus der Januar Ausgabe der Burda nähen, aber leider ging der Schnitt nur bis Gr. 116, und das ist bei uns schon fast zu klein. Natürlich sollte das Kostüm auch nicht zu dünn. Als Prinzessin dann so vor mir in ihrem Jumpsuit rumgehüpft ist kam mir die Idee! Ich hatte vor einiger Zeit nach dem Schnittmuster von Schnablina so einen genäht gehabt und der ist gerngetragen hier. So hat die Prinzessin sich mit mir auf den Weg nach Wertingen zum Stoffkaufen gemacht. Wir haben 1 Meter schwarzen und einen halben Meter gelben Fleecestoff, einen Reißverschluss und Bündchen gekauft. Alles in allem hat uns das ca. 12 € gekostet.

Dann habe ich alles zugeschnitten und das Oberteil in Streifen geschnitten. Alles zusammengefügt und dann weiter nach Anleitung genäht. Hinten drauf noch ein paar Flügel genäht:

DSC_0287DSC_0289DSC_0290DSC_0291

 

Und der ganze Anzug war in einem Abend fertig genäht und pünktlich fertig zum Kinderfasching. Die Oma hat dann auf der Stickmaschine noch eine tolle Maske gezaubert. Das Muster dazu hat sie auf dem Blog von Bernina gefunden.

Und hier das glückliche Bienchen:

 

DSC_0181DSC_0223DSC_0176

 

Jetzt kann es in den Faschingsendspurt gehen 🙂

 

In diesem Sinne Euch allein einen schönen Faschingssonntag,

Eure Melanie

Advent, Advent…..

… noch kein Lichtlein brennt.

Aber ich hab´ da schon mal was vorbereitet:

Ich durfte ganz exklusiv für Stoff und Stick eine Fertigpackung testen.

Patchwork ist für mich ein ganz neues Gebiet. Ich habe mich trotzdem mal dran versucht und da war eine Fertigpackung genau das Richtige für mich!

IMG_3684

In der Packung waren alle Stoffteile für das Top, Vlies, Seitenstreifen und die Rückseite für meinen Tischläufer enthalten. Am Besten an der Packung gefällt mir dass alle Stoffe vorgewaschen und gebügelt sind. Die Stoffteile für das Top sind alle schon in der entsprechenden Form zugeschnitten und müssen nur noch entsprechend der Anleitung (und die versteh sogar ich…. ;-P ) zusammengenäht werden

IMG_3685      IMG_3683

Die Farben sind der absolute Hammer 🙂 Für die Decke habe ich gute 1,5 Std gebraucht (ohne Quilten)

Gequiltet wurde die Decke mit der Stickmaschine und das gibt meinem neuen Schätzchen das richtige finish.

IMG_3682      IMG_3686

Mein Fazit:

Tolles (Vor-)weihnachtliches Projekt das schnell gemacht ist und sich super für Patchworkanfänger eignet. Ich bin auch total begeistert dass alle Stoffe vorgewaschen sind und ich nicht befürchten muss dass mir etwas einläuft oder ausfärbt. Außerdem bekommt man alles was man dafür braucht. Packung auf, Maschine an und los geht´s.

Diese tolle Packung könnt Ihr ab sofort in diesem kleinen, aber feinen Onlineshop kaufen. Im Moment gibt es dort noch Einführungspreise!

Ich hoffe ich darf bald wieder für Stoff und Stick Probenähen 🙂

In diesem Sinne

Eure Melanie

Probenähen AnniNanni Kinderhose

Man merkt dass es Herbst geworden ist. Die Nähmaschine rattert wieder ununterbrochen 🙂

Schon lange steht auf meiner „to sew list“ eine Wanderhose für die Prinzessin für den Herbst.  Und da kam das Probenähen von AnniNanni für ihre neue Kinderhose wie gerufen.

Es ist ein ganz wunderbares Schnittmuster! Aus einem dicken Softshell (innen mit Fleece) habe ich einen pinken Traum gezaubert.

DSC00286

Das Ebook ist wie immer sehr gut erklärt, und sogar ich hab das mit dem Reißverschluss verstanden…. So ist meine erste Hose mit Reißverschluss, Knopf und verstellbarem Bund entstanden und das ganz ohne Fehler.

DSCF3040

In die Außen-, Passe- und Knienähte habe ich eine Paspel eingearbeitet die ich aus Reflexband gemacht habe. Und es glitzert und funkelt im Dunkeln total toll

DSCF3042           reflex

An den Knien habe ich die Hose etwas verstärkt indem ich sie mit grauem Softshell abgesetzt habe. Das braucht´s bei meiner Kraxlerin schon!

DSCF3029           DSCF3039

Die Passform gefällt mir sehr gut. Habe eine Nummer Größer genäht und sie hat genug Platz zum kletter, spielen und toben.

DSC00296           DSCF3026

Das Schnittmuster enthält verschieden Versionen für die Gesäßtaschen und auch Taschen vorne, diese habe ich allerdings bei der Wanderhose weggelassen. Außerdem habe ich unten am Fuß noch einen Gummi zum Zuziehen eingenäht.

DSCF3044          DSCF3041

Aber auch für normale Hosen aus Jeans oder Cord eigent sich der Schnitt ganz toll. Ich habe noch eine Version aus Babycord gemacht (auch mit Reißverschluss)

cord1     cord2     cord3

und eine Version mit Knopfleiste

bund schmetterling

Außerdem enthält der Schnitt noch eine Version als Schlaghose (hier seht ihr nur die mit dem geraden Bein) und Ihr könnt noch einen Fakeschlitz nähen.

Mein Fazit: Ich liebe ja die Schnitte und Anleitungen von AnniNanni und auch dieser hat mich wieder restlos überzeugt. Das waren mit Sicherheit nicht die letzten Hosen die ich genäht habe.

Noch ist das Ebook nicht erhältlich, aber ich halte Euch natürlich hier auf dem Laufenden sobald es raus ist 🙂

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein kreatives, nähreiches Wochenende

Eure Melanie

Jelly Roll Probenähen

Ich hab da was ganz tolles bekommen! Das wollte ich schon immer mal ausprobieren….

Zwei wunderschöne Jelly Rolls zum Testnähen. Bin jetzt schon ganz begeistert! Die Stoffe sind nämlich schon vorgewaschen und gebügelt!! Das hat mich immer davon abgehalten so etwas zu kaufen. Habe schon so oft davon gelesen dass sich die Stoffe verziehen oder verfärben bei der ersten Wäsche und somit dann das ganze Nähprojekt nicht mehr stimmt. Schon ganz bald darf ich Euch hier auf meinem Blog den Onlineshop vorstellen für den ich diese tollen Rollen probenähen darf.

Was eine Jelly Roll ist? Das sind Stoffstreifen, farblich aufeinander abgestimmt. Es gibt die Rolls in verschiedenen Breiten, mit unterschiedlich vielen Streifen und Längen.

IMG_3206

Ich bin mir noch nicht so ganz schlüssig was ich daraus zaubern werden. Also werde ich jetzt mal das Netz durchstöbern und dann einfach wild drauf los nähen. Mal sehen was es wird. Bei den Farben bestimmt etwas für die Prinzessin 🙂

Ich wünsche Euch allen einen kreativen Start in diese Woche

Eure Melanie

O´zapft is….

Nicht neu genäht, aber mein absolutes Meisterstück. Und am Donnerstag wird´s wieder ausgeführt – Wiesn 2015

Vor gut einenhalb Jahren habe ich mir einen Wunsch erfüllt. Ich habe einen Dirndlnähkurs belegt. Und es war der totale Knaller! Ich habe ganz tolle Mädels kennengelernt,es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe total viel dazu gelernt.

Von der Stoffauswahl war ich am Anfang gar nicht so begeistert. Als erstes hatte ich mich in den Schürzenstoff verliebt. Grün mit roter Webung- Hirschen, Schleifen…. ein Traum! Dann hat unsere liebe Kursleitung mir zu einem roten Rock geraten. Hm, rot ist so gar nicht meine Farbe. Aber ich hab mir dann gedacht, die ist vom Fach, die wird´s schon wissen (Danke noch mal liebe Evi dass Du mich überredet hast!!)  Und so war es auch! Das Dirndl ist einfach perfekt und ich liebe es. Es passt einfach so unwahrscheinlich gut und ich fühl mich pudelwohl drin. Die Nähabende waren immer super, wir haben viel gelacht und uns auch an den Nähergebnissen der anderen erfreut.

Das war mit Sicherheit nicht mein letzer Dirndlkurs!

10390240_886315534718758_6443574241298424369_n

Passend zu meinem Dirndl habe ich aus den Reststoffen eine Handtasche gefertigt bekommen. Ein absoluter Hingucker, praktisch, schick und ein Unikat. (Es passen sogar ein paar Ballerinas rein als Ersatzschuhe für die hohen Hacken 🙂 )

IMG_3341 IMG_3342

Nur einen ganz kleinen Nachteil hat diese wundervolle Tasche – man hat immer eine Hand voll. Also hab ich beim Christkind einen Wunsch geäußert und mein liebes Christkind hat mir noch eine ganz tolle Tasche gebracht.

IMG_3343 IMG_3344

So, und jetzt?? Die Qual der Wahl: welche Tasche nehm ich nur? Denn zwei Taschen geht ja wohl nicht….

Hm, ich schlaf jetzt mal eine Nacht drüber und dann werd ich mal sehen welche ich wohl nehm.

In diesem Sinne,

Eure Melanie

P.S.: Ich weiß wo es diese wundervollen Taschen gibt 🙂 Also wer noch eine Tasche für die Wiesn braucht – meldet Euch bei mir, ich stelle gerne den Kontakt her!!